Unter strahlender Sonne traten unsere GGB-Nachwuchsathletinnen und Athleten zu einem der letzten Wettkämpfe der Saison an. Das Grosse Meeting für die Kleinen ist eines der grössten Nachwuchs-Meetings in der Region Bern und bot die ideale Gelegenheit nochmals Top-Resultate zum Saison Ende zu erzielen.

Alicia Kohli (U14) zeigte diese Saison schon an mehreren Wettkämpfen ihr Talent im Speerwurf. Die Regionalmeisterin überzeugte mit sehr starken 30.34m und holte sich damit die Silbermedaille. Auch im Hochsprung war Alica unter den Besten, sie übersprang 1.35m und landete damit auf dem vierten Rang. Giulia Mordasini war ebenfalls erfolgreich. Sie wurde im Kugelstossen mit einer Weite von 8.92m Zweite und erzielte über die 60m mit 8.89 eine neue persönliche Bestleistung (PB).

Die Athletinnen der U14 Staffel (Anastacia Reid, Elisa Denier, Giulia Mordasini, Alicia Kohli und Leonie Zaugg) konnten mit einem 3. Rang an ihren Erfolg vom CITIUS Meeting anknüpfen, diesen Rang haben sie sogar zweimal erreicht – die Staffel musste aufgrund eines Zeitmessungsproblems zweimal durchgeführt werden.

Florence Bucher gewann in der Kategorie U12 den Hochsprung mit 1.35m. Auch über die 60m Hürden erzielte die technisch starke Athletin mit 11.67s ein gutes Resultat. Ana Isabel Sahli übersprang bei ihrem ersten Hochsprung Wettkampf beachtliche 1.20m und erreichte damit Rang 5. Die Staffel der U12 Mädchen (Florence Bucher, Nele Pape, Melina Wittmann, Livia Müller, Valentina Kohli, Ana Isabel Sahli) erzielte mit einer Zeit von 1:02.71 Rang 4.

  Die U10 sind am Nachmittag in den Wettkampf eingestiegen. Bereits im Sprint konnte Nico eine goldene Medaille gewinnen. Er hat sich souverän für den unglücklichen Kantonalfinal vor den Ferien revanchiert und alle seine Konkurrenten hinter sich gelassen. Julian konnte die zweite Serie für sich entscheiden und Moritz ist eine PB gelaufen. Bei den Modis lief Lavinia auf den 4. Rang und Alessia, Juliette, sowie Elea haben ihre PB verbessert.

Alessia und Lavinia starteten beim Ballweitwurf als Mitfavoritinnen in den Wettkampf. Ihrer Rolle wurden sie auch gerecht. Alessia warf 27.71m (Rang 3) und somit zum ersten Mal über die 27m Marke. Lavinia konnte sogar 33.95m werfen und gewann so souverän. Nico konnte sich bei den Jungs mit einer neuen PB die Silbermedaille sichern. Der Weitsprung verlief anschliessend etwas weniger erfolgreich. Einzig Elea und Vinzenz verbesserten ihre Bestleistungen.

Über die 1000m ging Céline als Favoritin ins Rennen. Nachdem ihre grösste Konkurrentin auf den Start verzichtet hat, stand ihr niemand mehr im Wege. Céline lief die 1000m in 3:45, nur leicht über ihrer PB, die sie 2 Tage zuvor aufgestellt hat. Julian kann ebenfalls eine neue PB verbuchen und belegte den starken 6. Rang.

Wir gratulieren allen GGB Athletinnen und Athleten zu diesen tollen Ergebnissen!

 

Bericht: Jonas Maonzambi, Fabienne Roschi

Fotos: Daniel Werthmüller